Etappe 4

Ich habe endlich genug Sand in allen Ritzen 🙂 und weil Papa und Mama diesen Platz hier in Le Porge zu groß und ungemütlich finden, packen wir mal wieder alles ein und wollen los. Aber so einfach soll es nicht sein….! Als Papa den Bus rausfahren will, prustet, rattert und scharrt er mit den „Hufen“! Papa flucht und schimpft, Mama sagt ständig „oh nein“, „oh nein“, die Jungs kaufen Croissantes und verpassen alles und im null Komma nix kommen viele starke Männer angerannt und versuchen den Bus aus seinem Sandloch zu schieben! Wir stecken wohl in der Düne fest….Ohje! Mehrere Versuche buddeln unser Auto nur noch mehr ein. Eine liebe Nachbarin radelt zum Hilfe holen an die Rezeption! Aber anstatt mit einem Traktor, kamen nur noch zwei weitere Männer zum schieben! Aber wie mit Zauberhänden, schubsen sie unser Mobil aus dem Sand und wir können doch noch weiter fahren. Lustige Sache….hihihi….endlich mal was los!

Wir düsen über die Autobahn nach Nantes und wohnen plötzlich wieder in einem Haus! Mama wäscht hier all unsere Wäsche, es wird lecker gekocht, ich werde mit Bus und Bahn transportiert und wir sehen ein Schloss und verrückte, riesige Spielsachen….hat Jules Verne sich ausgedacht sagt Papa. Mal sehen wo es uns als nächstes hintreibt…ich bin gespannt! Ich blitze und blinke jedenfalls und aller Sand ist wieder weg!

   
    
   

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.